Liquiditätshilfe für hessische KMU

Das Förderprogramm „Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen in Hessen (hessische KMU)“ wird in Abstimmung mit dem Hessischen Ministerium der Finanzen und dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen bis einschließlich 30. Juni 2021 verlängert. Die wesentlichen Programm-Bedingungen bleiben hierbei unverändert.
Bei nachfolgenden Parametern haben sich allerdings Änderungen ergeben:
  • Das Förderprogramm wird nun beihilferechtlich unter der „3. Geänderten Bundesregelung Kleinbeihilfen 2020“ abgebildet.
  • Bei unveränderten Laufzeit-Varianten (5 Jahre tilgend, 2 Jahre endfällig) werden die Zins- und Tilgungsleistungen nun auf monatliche Zahlungen umgestellt.
  • Darüber hinaus haben wir klarer formuliert, dass die beantragte Liquiditätshilfe einen Bezug zur aktuellen Corona-Pandemie haben muss.
Die Verlängerung des Programms sowie die Änderung der beihilferechtlichen Grundlage machen eine Änderung des Antragsformulars notwendig. Bitte beantragen Sie für den Zeitraum ab dem 01.01.2021 ausschließlich mit dem neuen Formular. Für Anträge auf dem neuen Formular werden wir ab Januar 2021 die Zusagen erstellen.
Anträge, die uns auf dem alten Formular bis einschließlich 15.12.2020 erreichen, werden wir nach den Regelungen des aktuell noch gültigen Merkblattes bis Ende Dezember 2020 zusagen. Wir möchten hiermit noch einmal ausdrücklich an diese Frist erinnern.
Das geänderte Programm-Merkblatt  finden Sie ab Ende Dezember auf unserer Internetseite www.wibank.de.