Schnelltest-Schulungen für Firmen

Aufgrund der Nachfrage aus Firmen und Sportvereinen hat das DRK Fulda seine Schulungen zur Durchführung von COVID-Schnelltests wiederaufgenommen.
Gerade wo Menschen auf engem Raum arbeiten müssen oder im Mannschaftssport kooperieren, empfiehlt sich eine Kontrolle bereits im Vorfeld. An der DRK-Akademie werden maximal acht Personen gleichzeitig geschult, um die praktische Durchführung des Tests gut kontrollieren und korrigieren zu können. Die Schulungsdauer beträgt 60 Minuten. Neben einer grundsätzlichen Einweisung in Test und Testset erfolgt der Test selbst, zuerst am Modell, dann am Partner. Die korrekte Verwendung der Schutzkleidung gehört ebenso zur Unterweisung.
“Die Teilnehmer lernen natürlich auch, was zu tun ist, wenn der Schnelltest, der Point-of-Care-Antigen-Test, positiv ist. Dann geht es weiter mit dem PCR-Test. So bekommen Unternehmen und Vereine einen hohen Grad an Verlässlichkeit und Sicherheit“, erklärt Martin Klug, Leiter des DRK-Testcenters. „Die Teilnahme am Lehrgang berechtigt allerdings nicht zur Ausfertigung von Testzertifikaten, die denen von behördlich anerkannten Teststellen gleichberechtigt sind.“
Die bisherigen Firmenteilnehmer sind überzeugt von der Schulung: "Wir sind dem DRK sehr dankbar, dass sich diese Möglichkeit für uns bietet, denn gerade für Betriebe unserer Größenordnung, wo Mitarbeiter auch ständig miteinander im Kontakt sind, sind Testungen sehr wichtig", erklärt Sandra Schäfer vom Autodienst Schäfer in Neuhof.

Anmeldung über www.drk-akademie-fulda.de/Covid-Schnelltest-Schulungen, weitere Informationen telefonisch 0661/90291-0 oder per Email unter kontakt@drk-fulda.de.