DIGI-Zuschuss - Förderung für Digitalisierungsvorhaben

Mit dem DIGI-Zuschuss fördert das Land Hessen kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und freie Berufe bei der konkreten Einführung neuer digitaler Systeme sowie der Verbesserung der IT-Sicherheit.
Sie können einen Zuschuss für Ihre Digitalisierungsmaßnahmen von bis zu 10.000 Euro erhalten. Gefördert werden Projekte ab zuwendungsfähigen Sachausgaben in Höhe von 4.000 Euro. Der Fördersatz beträgt bis zu 50 Prozent. 
Für das Förderjahr 2021 gibt es drei stichtagsbezogene Förderaufrufe, an denen sich Interessenten für die Antragstellung bewerben können:
  • 24.06.2021
  • 31.08.2021
Ziel vom DIGI-Zuschuss ist es, Betrieben die Möglichkeit zu bieten, ihren individuellen Digitalisierungsfortschritt in den Bereichen Produktion und Verfahren, Produkte, Prozesse und Dienstleistungen oder Strategie und Organisation des Unternehmens zu realisieren. 
Gefördert werden folgende Digitalisierungsmaßnahmen:
  • die Anschaffungen von IKT-Hard- und Software zur Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Betriebsprozessen,
  • die Anschaffungen von IKT-Hard- und Software zur Implementierung einer IKT-Sicherheitslösung,
  • die mit den Anschaffungen verbundenen Dienstleistungen einschließlich der Migration bisheriger Daten und der Portierung von Softwarekomponenten auf die neuen digitalen Systeme sowie erforderliche Schulungen zu den angeschafften digitalen Systemen durch externe Anbieter.

Die aktuellen Förderbedingungen können dem Programmmerkblatt der WIBank entnommen werden.
Interessierte können sich über ein Onlineportal für die Antragstellung bewerben. Die Zulassung zur Antragstellung erfolgt über ein Online-Zufallsauswahlverfahren.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der WIBank www.wibank.de/digital-zuschuss