IHK ecoFinder: Ihr "grünes Online-Branchenbuch"

Kostenfreie Datenbank für die Umwelt- und Energiebranche

Sie suchen Experten für Abfallentsorgung, Luftreinhaltung, Strahlenschutz oder – ganz aktuell – medizinische Schutzausrüstung und Wasserstofftechnologien? Sie bieten entsprechende Leistungen an? Dann sind Sie beim "ecoFinder" der Industrie- und Handelskammern (IHKs) genau richtig.
Als "grünes Branchenbuch" für Unternehmen der Umwelt- und Energiebranche hat die Internetplattform unter www.ihk-ecofinder.de Ende 2019 die rund 30 Jahre zuvor entwickelte Datenbank IHK-Umfis abgelöst und steht nun als moderne, benutzerfreundliche, barrierefreie und sichere Web-Anwendung zur Verfügung.
Die Datenbank bietet einen bundesweiten Überblick über Dienstleistungsunternehmen, Berater, Hersteller und Händler in der Umwelt- und Energiebranche und dient der direkten Kontaktanbahnung mit potenziellen Kunden und Partnern im In- und Ausland.
Der Eintrag ist kostenfrei, die Datenpflege komfortabel: Anbieter können ihr Leistungsprofil online einstellen und mithilfe eines eigenen Benutzerzugangs jederzeit selbst aktualisieren. Dabei werden die Eintragungen durch die regionale IHK qualitätsgesichert.

Wirtschaft & Praxiswissen

IHK ecoFinder unterstützt bei der Suche nach Experten im Umwelt-und Energiebereich

Sie suchen Experten oder neue Geschäftspartner im Bereich der Abfallentsorgung, Luftreinhaltung oder Energieeffizienz? –Dann sind Sie beim IHK ecoFinder genau richtig. Die Industrie- und Handelskammern bieten unter www.ihk-ecofinder.de einen bundesweiten Überblick über Dienstleistungsunternehmen, Berater, Hersteller und Händler der Umwelt-und Energiewirtschaft. Der IHK ecoFinder ist eine moderne, benutzerfreundliche, barrierefreie und sichere Web-Anwendung. Er ist sowohl mit mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets als auch vom PC aus nutzbar. Die Suche kann per frei wählbarem Suchbegriff oder anhand vorgegebener Kriterien wie zum Beispiel regional erfolgen. Mit nur wenigen Klicks werden Unternehmen im IHK ecoFinder fündig, die beispielsweise
  • den Energieverbrauch im Unternehmen senken bzw. die Abfallentsorgung im Betrieb effizienter gestalten wollen,
  • eine  Genehmigung für eine neue oder erweiterte Anlage beantragen müssen,
  • eine Zertifizierung nach einem Umwelt-oder Energiemanagementsystem anstreben,
  • einen Händler oder Hersteller  für  ein  spezielles Produkt suchen,
  • selbst Produkte oder Dienstleistungen für den Umweltschutz anbieten und Kooperations-/Vertriebspartnersuchen oder
  • sich einen Überblick über die Umwelt-und Energiewirtschaft in ihrer Region bzw.in ganz Deutschland verschaffen wollen

Weiterentwicklungen - Die Wichtigsten sind hier kurz zusammengefasst.

Internationalisierung

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und dem Projekt Chambers for GreenTech der DIHK Service GmbH wurde der IHK ecoFinder internationalisiert. Dies war ein wichtiger Schritt hin zu einem globalen Matchmaking-Tool für GreenTech-Unternehmen. Zudem hatten der DIHK e. V. und das BMU zur Stärkung der deutschen Umweltwirtschaft beschlossen, ihre beiden Datenbanken im IHK ecoFinder zu bündeln. Fortlaufend wird der IHK ecoFinder gemeinsam mit den AHKs und IHKs als hilfreiches Portal für internationale Zusammenarbeit im Bereich GreenTech regional wie international beworben.

Medizinische Schutzausrüstungen und Virusnachweisverfahren

Bedingt durch die Corona-Pandemie kam es bei den Industrie- und Handelskammern und dem DIHK e. V. zu vermehrten Anfragen nach Masken, Schutzvisieren, Luftreinigern und Corona-Tests. Mit der Erweiterung des IHK ecoFinders um das Profil medizinische Schutzausrüstungen und Virusnachweisverfahren, können sich IHK-Mitgliedsunternehmen nun schnell und unkompliziert einen Überblick über entsprechende Anbieter verschaffen und ihren Bedarf decken.

Wasserstofftechnologien

Auch wurden bereits Profile für Hersteller und Dienstleister im Bereich Wasserstofftechnologien in den IHK ecoFinder implementiert, um beispielsweise Anbieter und Nachfrager von Elektrolyseuren Kompressoren oder Rohrleitungen zusammenzubringen. Somit kann der ecoFinder auch bei dieser zukunftsweisenden Umwelttechnologie zu einem attraktiven Angebot für die Wirtschaft entwickeln.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung des ecoFinders hat einmal mehr gezeigt, wie eine übergreifende Zusammenarbeit aller Beteiligten (BMU, DIHK, IHKs und IHK Digital GmbH) zur erfolgreichen Umsetzung gemeinsamer Ziele führen kann. Nun kommt es darauf an, die erfolgreiche Zusammenarbeit fortzuführen und zu verstetigen.