tegut... teo auch am Klinikum

Fulda. Mitarbeitende und Besucher des Klinikums Fulda, aber auch Nachbarn aus den anliegenden Straßen können sich über ein neues Nahversorger-Angebot freuen: „tegut… teo“ hat auf dem Parkplatz des Klinikums einen weiteren Standort erschlossen und seit heute für die Kunden geöffnet.

tegut… teo bietet Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs und ermöglicht Dank seiner digitalen Funktionsweise einen schnellen unkomplizierten Einkauf zwischendurch. Seit November letzten Jahres prägen die charmanten Gebäude mit ihren prägnanten Holzfassaden und den begrünten Dächern das Stadtbild und immer mehr Orte in der näheren Umgebung des Landkreises Fulda.
„Für die Mitarbeitenden des Klinikums wird das Einkaufen außerhalb der üblichen Öffnungszeiten durch den tegut... teo sehr viel einfacher“,
freut sich Priv.-Doz. Dr. Thomas Menzel, Vorstandssprecher des Klinikums Fulda. „Durch die besonderen Arbeitszeiten mit Früh-, Spät- und Nachtschichten war es bislang nur eingeschränkt möglich, in den Pausenzeiten, vor Dienstbeginn oder nach Feierabend Lebensmittel einzukaufen. Ab sofort steht unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - neben den Angeboten  unserer Partner in der Eingangshalle - im tegut… teo eine „Rund-um-die-Uhr-Versorgung“ mit allem, was gebraucht wird, zur Verfügung. Hiervon profitieren wir alle   im Klinikum.“    
Auch Thomas Stäb, Leiter Vertrieb Convenience-Märkte und tegut… teo, sieht großes Potential in diesem neuen Standort: „Hier kann tegut… teo seine größte Stärke voll ausspielen: Die Versorgung von Menschen mit guten Lebensmitteln dann, wann sie es brauchen, dort, wo sie es brauchen. Wir befinden uns nach wie vor in der Pilotphase dieses Vertriebskonzeptes und analysieren verschiedene Standorte. Nachdem wir in den vergangenen Monaten sowohl stark frequentierte Standorte mitten in Fulda als auch in eher ländlichen Regionen erschlossen haben, sind Firmensitze mit vielen Mitarbeitenden, die eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung benötigen, als dritte Säule aus meiner Sicht absolut passend für unser Konzept.“
Der Zugang zum teo ist dabei denkbar einfach: Kunden können sich entweder die tegut… teo-App aus dem App- oder Google Play-Store herunterladen oder ihre Girokarte für den Zutritt nutzen und schon kann der Einkauf losgehen. Das Vertriebskonzept tegut… teo ist hundertprozentig auf die Lebensgewohnheiten und Einkaufsbedürfnisse der Menschen im 21. Jahrhundert ausgelegt, die ihre Einkäufe nicht mehr bis ins Detail aufwändig planen müssen. Mit tegut… teo sind die Menschen wesentlich flexibler und können ihren Einkauf in die Zwischenräume ihres Tagesablaufs legen. Das Konzept ermöglicht das beiläufige Einkaufen zu Fuß und damit eine zeitgemäße, nachhaltige und schnelle Nahversorgung.
Mit einem Sortiment von bis zu 950 Produkten auf 50 Quadratmetern sind die tegut…teos gut sortiert, und die Kunden finden alles, was sie für den täglichen Bedarf benötigen. Die kleinen Vor-Ort-Versorger ermöglichen Dank digitaler Verkaufstechnologie den Einkauf rund um die Uhr. Aufgrund von installierten Selbstscanning-Kassen und einer eigens entwickelten App wird das Einkaufen praktisch zur Nebensache, weil das Bezahlen quasi im Vorbeigehen erfolgt, ohne Wartezeit an der Kasse.
Der Standort am Klinikum ist inzwischen der achte, an dem tegut… mit dem neuen Vertriebskonzept an den Start gegangen ist. Das Interesse von Kommunen und Unternehmen am Konzept ist mittlerweile so groß, dass der Lebensmittelhändler auf seiner Website ein entsprechendes Online-Formular eingerichtet hat.
Weitere Informationen unter www.tegut.com
Für den Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen verantwortlich.