tegut... teo auch an der Ochsenwiese

Fulda. Seit November letzten Jahres prägen die digitalen Selbstbedienungsläden mit ihren prägnanten Holzfassaden und den begrünten Dächern das Stadtbild und immer mehr Orte in der näheren Umgebung des Landkreises Fulda.

Heute ist ein weiterer hinzugekommen. Mit dem neuesten Standort an der Ochsenwiese in Fulda, ist tegut… teo nun auch in unmittelbarer Nähe nördlich des Hauptbahnhofs und der Innenstadt zu finden. Projekt-Verantwortliche von tegut… und Vertreter der Stadt Fulda haben das Gebäude gemeinsam offiziell eröffnet.
„Der Standort an der Ochsenwiese ist einer von dreien, die tegut… gemeinsam mit der Stadt Fulda realisiert hat“,
erklärt Thomas Stäb, Leiter Vertrieb Convenience-Märkte und tegut… teo.
„Wir sorgen hier gemeinsam für eine Verdichtung einer nachhaltigen Vor-Ort-Versorgung in Fulda rund um die Uhr und tragen entscheidend dazu bei, das Viertel zu beleben. Durch die sogenannten Plug-In-Module schaffen wir auch einen Treffpunkt für sozialen Austausch, zum Beispiel durch eine breite Sitzbank direkt vor dem Eingang.“ Und Stadtbaurat Daniel Schreiner ergänzt: „Das Konzept ist schlüssig und sehr überzeugend, weshalb wir auch gern mit tegut… gemeinsam nach geeigneten Standorten Ausschau gehalten haben. Die Ochsenwiese ist auch aus unserer Sicht ideal.“
Durch seine zentrale Lage an der Ochsenwiese, ist der neue teo für Pendler, Touristen, Anwohner und Gäste umliegender Hotels sehr gut erreichbar. Auch Schulen, das Stadtbad Esperanto und das DB Trainings-Center befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Kunden dürfen sich übrigens auf einen teo mit zahlreichen Besonderheiten freuen, verspricht Sören Gatzweiler, Projektleiter tegut… teo:
„Dieser teo hier hat die meisten Social-Plug-Ins. So nennen wir unsere Service-Stationen, die wir unseren Kunden kostenlos und zusätzlich zum Einkaufserlebnis zur Verfügung stellen. Hierzu gehören eine E-Bike-Ladestation, ein Büchertauschregal und eine Hundestation zum trockenen Anleinen der Vierbeiner. Und als besonderes Service-Highlight im Innenraum: Eine größere, komfortablere Ablagefläche am Bezahlterminal, damit die Kunden beim Bezahlen ihre Sachen ganz bequem ablegen können.“ Ab Herbst haben Kunden außerdem die Möglichkeit, vor oder nach dem Einkauf im teo ihre Päckchen und Pakete über die integrierte DHL-Packstation zu versenden und abzuholen.“
Das Vertriebskonzept tegut… teo ist hundertprozentig auf die Lebensgewohnheiten und Einkaufsbedürfnisse der Menschen im 21. Jahrhundert ausgelegt:
„Das, was ich brauche. Da, wo ich es brauche. Dann, wann ich es brauche.“
Kunden müssen ihre Einkäufe nicht mehr bis ins Detail aufwändig planen. Mit tegut… teo sind die Menschen wesentlich flexibler und können ihren Einkauf in Zwischenräume ihres Tagesablaufs legen. Das Konzept ermöglicht das beiläufige Einkaufen zu Fuß und damit eine zeitgemäße, nachhaltige und schnelle Nahversorgung.
Mit einem Sortiment von bis zu 950 Produkten auf 50 Quadratmetern sind die tegut…teo-Märkte gut sortiert, und die Kunden finden alles, was sie für den täglichen Bedarf benötigen. Die kleinen Vor-Ort-Versorger ermöglichen dank digitaler Verkaufstechnologie den Einkauf rund um die Uhr. Aufgrund von installierten Selbstscann-Kassen und einer eigens entwickelten App wird das Einkaufen praktisch zur Nebensache, weil das Bezahlen quasi im Vorbeigehen erfolgt, ohne Wartezeit an der Kasse.
Weitere Standorte, die tegut… gemeinsam mit der Stadt Fulda realisiert, folgen in den kommenden Wochen.  
Weitere Informationen unter www.tegut.com
Für den Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen verantwortlich.