Großer Erfolg für die FCN-Academy

Fulda. Erneut großer Erfolg für die FCN-Academy: Ende Februar fand die Fortsetzung der beliebten Fachtagung der F.C. Nüdling Betonelemente GmbH + Co. KG im Fuldaer Kongresszentrum Esperanto statt. Rund 200 Teilnehmer verfolgten interessiert die angebotenen Fachvorträge.


Eröffnet wurde die Vortragsreihe von Dipl.-Ing. Bernd Franzen, Garten- und Landschaftsarchitekt bei der „gartenplus gmbh – die Gartenarchitekten“, mit einem imaginären Spaziergang durch kleine und große Gärten, der sich mit den Trends in der Hausgartenplanung befasste.
Im Anschluss daran erläuterte Dipl.-Ing. Walter Braun, ö.b.u.v. Sachverständiger und Obmann der ATV DIN 18318 die zukünftigen Neuerungen im vertraglichen Regelwerk der ATV DIN 18318. Andreas Schmeizl, Leiter Anwendungstechnik der Lithofin AG, zeigte im nächsten Vortrag anhand von Beispielen aus der Praxis, wie Produkte aus Betonwerksteinen professionell geschützt und gereinigt werden können.
In seinem Referat „Nachtrag – Voraussetzungen und Erfolgsaussichten“ wurden den Teilnehmern von Rechtsanwalt Prof. Dr. jur. Gerd Motzke die juristischen Voraussetzungen zu dem Thema nahe gebracht.
Viel Wissenswertes für das „Effiziente Verlegen von Großformatplatten“ vermittelte im Anschluss Ronald Pohle von der Probst GmbH. Zum Abschluss des Tages spannte Bernd Büttner, Produktmanager bei der F.C. Nüdling Betonelemente GmbH + Co. KG, in seinem Vortrag einen weiten Bogen, der unter dem Motto „Mein Haus, mein Auto, mein Garten“ stand.
Vom Wandel der Zeit in der Landschaftsarchitektur hin zu den neuesten Trends in der Gartengestaltung präsentierte er den Neubau der  Terrassenplattenfertigung im Betonwerk Wandersleben. Nach der Vorstellung der neuen Terrassenbeläge des Jahres 2017 wagte er eine Vorausschau auf die Produktentwicklungen der nächsten Jahre.
Neben den Fachvorträgen bestand für alle Teilnehmer wieder die Möglichkeit zur Diskussion mit den Referenten sowie zum Erfahrungsaustausch.
Weitere Informationen unter www.nuedling.de
Für den Inhalt der Meldung ist das Unternehmen verantwortlich.