fritschundfreunde gewinnt German Design Award

Fulda. Der clevere Mix aus Crime und Küche brachte der Werbeagentur fritschundfreunde aus Fulda einen der begehrtesten Designpreise: Den German Design Award 2017 in der Kategorie „Integrated campaigns und advertising“.

Mit diesem Prädikat werden Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweist – eine Auszeichnung, die das Engagement von Unternehmen und Designern honoriert.
Tatort ist das Betriebsrestaurant. Dabei nutzt die Kampagne zahlreiche Schnittstellen, um mit der Zielgruppe, den Tischgästen, zu kommunizieren: Absperrbänder am Tatort, Buttons für die Mitarbeiter, die sich als „Überzeugungstäter“ zu erkennen geben und passende Aktions-Menues.
Eine „Zeugenbefragung“ samt Gewinnspiel machen den Kommunikationsmix perfekt. TATORT FRISCHE ist eine integrative Aktionskampagne, die alle Beteiligten im Wertschöpfungsprozess berücksichtigt.
„Der Preis ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit und macht sichtbar, wie Storytelling funktioniert“,
so Harald Jürgen Fritsch. Dass genau diese Kampagne gewonnen hat, wundert allerdings nicht. Bereits 2016 wurde die gleiche Kampagne vom renommierten Fachmagazin gv-Praxis zur besten GV-Aktion 2015 ausgezeichnet.
Weitere Informationen unter www.fritschundfreunde.de
Für den Inhalt der Meldung ist das Unternehmen verantwortlich.