DRK dankt Pflegekräften und Mitarbeitern

Fulda. Ungeachtet vom Ausbruch des Corona-Virus verdanken Bewohnerinnen und Bewohner ihre gesundheitliche Versorgung sowie Zuwendung den Berufsgruppen aus der Pflege, der Betreuung und anderen Tätigkeitsfeldern in unseren DRK Seniorenzentren in Fulda, Petersberg, Weyhers, Hilders und Friedewald.

Die Leistung der Pflegenden in den stationären Einrichtungen sowie in der ambulanten Pflege hat unsere größte Wertschätzung und Anerkennung. Was sie Tag für Tag leisten ist unter den momentanen Rahmenbedingungen nicht hoch genug zu würdigen.Ein herzliches Dankeschön erfahren alle Beschäftigen der verschiedenen Standorte am „Tag der Pflege“ – neben kulinarischen Überraschungen gibt es auch für jeden ein persönliches Geschenk.
„In dieser aktuellen Situation kommt einmal mehr die hohe Verantwortung zum Ausdruck, die Pflegende am Tag und in der Nacht übernehmen“,
so Markus Otto, Geschäftsbereichsleiter Senioren beim DRK Fulda.
„Engagiert und einfühlsam sind sie da für die uns anvertrauten Menschen und lassen wissen und spüren, wir sind für Euch da und niemand wird vergessen!“
„Und wir sind für unsere Beschäftigten da, wenn sie uns brauchen“,
ergänzt Christoph Schwab, Geschäftsführer des DRK Fulda.
Der Internationale Tag der Pflegenden wird jährlich im Mai begangen und erinnert an den Geburtstag der britischen Krankenpflegerin und Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale.
Weitere Informationen unter www.drk-fulda.de
Für den Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen verantwortlich.