RhönEnergie druckt Unterrichtsmaterial aus

Fulda. Ein großer Teil der Schülerinnen und Schüler muss weiterhin von zuhause aus lernen. Aber nicht in jedem Haushalt gibt es dafür optimale technische Bedingungen.


Hier hilft die RhönEnergie Fulda: Wer keinen Drucker zur Verfügung hat, um Arbeitsmaterialien auszudrucken, kann jetzt das Unterstützungsangebot des regionalen Versorgers nutzen: den kostenlosen Ausdruck-Service „Print4School“.
„In der Corona-Krise haben sich die Lernbedingungen stark verändert. Auch wenn nun Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden, ist für viele Schülerinnen und Schüler noch für viele Wochen zeitweise oder dauerhaft Home Schooling angesagt. Hier möchten wir ganz pragmatisch Hilfe anbieten“,
bringt Martin Heun, Sprecher der Geschäftsführung der RhönEnergie Fulda, das Angebot der Unternehmensgruppe auf den Punkt.
„Mit Print4School kommen Schüler, die zu Hause lernen müssen, bequem an ihre Printvorlagen.“
Das Angebot richtet sich an Lernende aller Schulformen und Jahrgangsstufen im Netzgebiet der RhönEnergie Fulda-Gruppe.
„Wir halten Print4School für eine gute Idee“,
sagt Harald Persch, stellvertretender Amtsleiter des Staatlichen Schulamts Fulda.
„Auch wenn wir verstärkt Online-Lernplattformen einsetzen, gibt es doch viele Aufgabenstellungen, bei denen die Schülerinnen und Schüler mit Printvorlagen arbeiten. Wer daheim keinen Drucker zur Verfügung hat, wird sich über diesen kostenlosen Ausdruck-Service freuen.“
Der Ausdruck-Service funktioniert sehr einfach: Schülerinnen und Schüler schicken per E-Mail eine PDF-Datei an ausdruckservice@re-fd.de. Die Schüler erhalten die Unterlagen dann zügig und kostenfrei per Post zugeschickt. In besonders eiligen Fällen kann der Umschlag auch persönlich im Informationszentrum der RhönEnergie Fulda in der Frankfurter Straße 6 unter Einhaltung der Kontaktbeschränkungen abgeholt werden. Die Druck- und Portokosten übernimmt die RhönEnergie Fulda. Die Seitenzahl des Dokuments ist auf 50 begrenzt.
Weitere Informationen unter www.re-fd.de
Für den Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen verantwortlich.