AGB für kostenfreie Veranstaltungen

1. Geltung

Die Teilnahmebedingungen gelten für sämtliche kostenfreien Veranstaltungen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Fulda.

2. Anmeldung

Anmeldungen zu den kostenfreien Veranstaltungen sind über das Anmeldesystem auf der Homepage www.ihk-fulda.de vorzunehmen. Die Bestätigung des Eingangs der Anmeldung erfolgt durch eine automatisierte E-Mail ‎nach dem Absenden der Anmeldung und stellt noch keine Vertragsannahme dar.‎ Der Vertrag kommt erst durch den
Erhalt einer Buchungsbestätigung durch die IHK zustande. Die ‎Buchungsbestätigung erfolgt per E-Mail oder schriftlich an die angegebene Teilnehmeradresse. Die IHK behält sich vor, Ort, Raum und Dozent der Veranstaltung, unter Umständen auch die zeitliche Abfolge, zu ändern. Die Anmeldung ist grundsätzlich verbindlich.

3. Absage

Die IHK behält sich vor, Veranstaltungen bei ungenügender Teilnehmerzahl spätestens drei Werktage vor ihrem Beginn und bei kurzfristiger Nichtverfügbarkeit des Referenten oder aufgrund höherer Gewalt kurzfristig abzusagen.

4. Haftung

Die IHK haftet nur für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der IHK, ‎ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Unberührt davon bleibt die Haftung für die Verletzung von ‎Leben, Körper und Gesundheit, für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und aus dem Produkthaftungsgesetz. ‎Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist und auf ‎deren Einhaltung der Vertragspartner vertraut und regelmäßig vertrauen darf. Im Fall der Verletzung von wesentlichen ‎Vertragspflichten wird der Schadensersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn dieser ‎nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus der ‎Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

5. Datenschutz

Die Daten des Teilnehmers und/oder des Vertragspartners beziehungsweise dessen Vertreters werden ausschließlich zur Organisation und Durchführung der Veranstaltung durch die IHK elektronisch gespeichert und automatisiert verarbeitet, es sei denn, es wird ausdrücklich in eine sonstige, in der jeweiligen Einwilligung konkretisierte Nutzung und/oder Verwendung der Daten eingewilligt. Eine Weitergabe der Daten an unberechtigte Dritte erfolgt nicht. Die Übersendung der Eingangs- bzw. der Buchungsbestätigung kann auch per unverschlüsselter E-Mail erfolgen. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese von Dritten gelesen wird.

6. Streitschlichtung bei Verbraucherverträgen

Ist der Teilnehmer Verbraucher, so kann er bei Streitigkeiten aus einem online abgeschlossenen Vertrag mit der IHK unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Online-Streitschlichtung einleiten. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist die IHK nicht verpflichtet und nicht bereit.

7. Keine Teilnahmebestätigung

Die IHK erteilt in der Regel keine Teilnahmebestätigung nach Abschluss der Veranstaltung.