Nexxt-Change-Unternehmensbörse

In dieser bundesweit größten Unternehmensbörse werden alle regionalen Angebote und Nachfragen zusammengeführt und veröffentlicht.

 

Bundesweit suchen jedes Jahr rund 22.000 Familienunternehmen - gewerbliche Firmen, Handwerksbetriebe, aber auch Kanzleien und Büros von Freiberuflern - einen Nachfolger. Die Nachfolgebörse „nexxt-change“ unterstützt Übergeber und Übernehmer.
Die Suche nach dem „richtigen“ Nachfolger ist für viele Firmeninhaber einer der schwierigsten Abschnitte auf dem Weg einer geordneten Nachfolgeregelung.
Häufig mangelt es an adäquatem Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Deshalb ist es notwendig, zunächst einmal entsprechende Kontakte zu qualifizierten Führungskräften und potentiellen Teilhabern oder Käufern aufzunehmen.
Auf der anderen Seite bevorzugen immer mehr zukünftige Existenzgründer an Stelle einer Neugründung den Einstieg als Teilhaber oder den gesamten Erwerb eines Unternehmens. Sie benötigen deshalb Kontakt zu adäquaten Anbietern.
Hier setzt die Nexxt-Change Unternehmensbörse, eine Gemeinschaftsinitiative der Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und der Deutschen Ausgleichsbank an.
In dieser bundesweit größten Unternehmensbörse werden alle regionalen Angebote und Nachfragen zusammengeführt und veröffentlicht. Außerdem bieten wir Ihnen eine Datenbank der Ansprechpartner, einen themenbezogenen Veranstaltungskalender  sowie weiterführende Broschüren an.
Mit diesem kostenlosen Service möchte die Gemeinschaftsinitiative Existenzgründ-ungswilligen den Weg in die Selbstständigkeit ebnen und zugleich den Fortbestand erhaltenswerter Betriebe sichern helfen.
Umgekehrt gibt es viele gut ausgebildete Existenzgründer, die liebend gern im Zuge einer Altersnachfolge ein Unternehmen übernehmen würden - aber nicht wissen, wo gerade ein Nachfolger für den Firmenchef gesucht wird.

 

Kostenfreie Nutzung der Börse

Beide Seiten können die Börse kostenfrei nutzen. Unterstützt werden Übergeber und Übernehmer eines Betriebes von derzeit bundesweit 824 Regionalpartnern; dies sind Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern, aber auch Volks- und Raiffeisenbanken sowie Sparkassen.

Wie funktioniert die Nexxt-Change Unternehmensbörse?

• Sprechen Sie Ihre zuständige Industrie- und Handelskammer für die Erfassung Ihres Vermittlungswunsches an: Für Anbieter die IHK Ihres Firmensitzes, für Nachfrager die IHK Ihres Wohnortes.
• Die Anzeige wird mit einer Chiffre-Nummer und einem Hinweis auf den Ort entsprechend dem Kfz-Kennzeichen des jeweiligen IHK-Bezirkes – versehen. Ihr Namensschutzinteresse bleibt also gewahrt.
• Füllen Sie den Erfassungsbogen möglichst vollständig aus. (rechts unter Downloads)
• Die angegebenen Daten werden für die Anzeige übernommen.
Genauere Informationen finden Sie im Merkblatt unter Downloads.

Werden Sie selbst aktiv

Werden Sie auch selbst aktiv und recherchieren Sie Gesuche von möglichen Interessenten. Potentielle Unternehmensnachfolger, die selbst ein Inserat in der Unternehmensbörse schalten, haben häufig ein besonders ernsthaftes Interesse an einer Übernahme. Sprechen Sie diesen Personenkreis gezielt an.