Cookie-Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen zur unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nr. 128147503
trackVstDetailStatistik

Workshop: Führen in virtuelle Zeiten - Teil I virtuell

(Impulsvortrag virtuell/Teil I virtuell, Teil 2 Präsenz)

Veranstaltungsdetails

Zielsetzung:

Was zunächst nur als ein vorübergehender Zustand während der Pandemie geplant war, ist nun zunehmend im Arbeitsalltag angekommen - die Arbeit im Homeoffice.

Neben allen Vorteilen im Hinblick auf die Gesundheitsfürsorge Ihrer Mitarbeitenden stellt die fehlende Präsenz am Arbeitsplatz für viele Führungskräfte eine neue Herausforderung in Bezug auf Führung dar. Neue Führungsqualitäten sind nun gefragt, die überwiegend auf Vertrauen und Kommunikation basieren. In der aktuell gelebten virtuellen Realität sieht die Sache häufig ganz anders aus. Anstatt mehr miteinander zu kommunizieren gibt es häufig virtuelle Monologe und anstatt mehr zu vertrauen, gibt es mehr Controlling. Beide Effekte ergeben sich bei dem Versuch die gewohnten Führungsinstrumente eins zu eins in die virtuelle Zusammenarbeit zu übertragen. Ein weiterer Stolperstein im virtuellen Führen ist die fehlende Nähe zu den einzelnen Mitarbeiter*innen, die es fast unmöglich macht auf schwierige Situationen sofort zu reagieren.



Inhalt:

Was zunächst nur als ein vorübergehender Zustand während der Pandemie geplant war, ist nun zunehmend im Arbeitsalltag angekommen - die Arbeit im Homeoffice.

Neben allen Vorteilen im Hinblick auf die Gesundheitsfürsorge Ihrer Mitarbeitenden stellt die fehlende Präsenz am Arbeitsplatz für viele Führungskräfte eine neue Herausforderung in Bezug auf Führung dar. Neue Führungsqualitäten sind nun gefragt, die überwiegend auf Vertrauen und Kommunikation basieren. In der aktuell gelebten virtuellen Realität sieht die Sache häufig ganz anders aus. Anstatt mehr miteinander zu kommunizieren gibt es häufig virtuelle Monologe und anstatt mehr zu vertrauen, gibt es mehr Controlling. Beide Effekte ergeben sich bei dem Versuch die gewohnten Führungsinstrumente eins zu eins in die virtuelle Zusammenarbeit zu übertragen. Ein weiterer Stolperstein im virtuellen Führen ist die fehlende Nähe zu den einzelnen Mitarbeiter*innen, die es fast unmöglich macht auf schwierige Situationen sofort zu reagieren.

Im Workshop erfahren Sie Wissenswertes über virtuelles Führen und setzen sich aktiv mit den Themen Beziehungsgestaltung, Selbstführung, Kommunikation und Vertrauen auseinander. Darüber hinaus werden Sie anhand Ihrer eigenen Praxisbeispiele eine persönliche Umsetzungsstrategie erarbeiten, die Sie sofort in Ihrem Führungsalltag umsetzen können.

Die Veranstaltung findet im ersten Teil virtuell statt, der zweite Teil in Präsenz. Damit Sie sich besser auf das Thema einstimmen können, werden wir mit einem virtuellen Impulsvortrag zum Einstimmen starten. Sie erfahren in einem Kurzinterview mit Hauptgeschäftsführer Herrn Michael Konow wie die IHK Fulda die Herausforderung des virtuellen Führens meistert und Näheres zum Workshop.

Übersicht

Impulsvortrag zur Einstimmung - kostenfrei

Donnerstag, 29. April 2021, 15:30 – 16:00 Uhr

Via Zoom

Virtueller Workshop

Donnerstag, 27. Mai 2021, 13:30 – 17:30 Uhr

Via Zoom

Präsenz Workshop

Donnerstag, 10. Juni 2021, 09:00 – 13:00 Uhr

im 6. OG der IHK Fulda

Referent

Birgit Beutel, Birgit Beutel & Berater, Fulda

www.beutel-berater.de

Kosten

Der Impulsvortrag ist kostenfrei und unabhängig buchbar von den Workshops -

die beiden Workshops kosten insgesamt 275 Euro (nicht einzeln buchbar)

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Dieser Workshop richtet sich an jeden, der ein Team virtuell führt oder begleitet